Stop Motion – Die fantastische Welt des Puppentrickfilms

Stop Motion – Die fantastische Welt des Puppentrickfilms


Client:
Deutsches Filmmuseum, Frankfurt am Main
Format:
Katalog zur Ausstellung „Stop Motion – Die fantastische Welt des Puppentrickfilms“
des Deutschen Filmmuseums.
Zusammenarbeit mit:
Almut Riebe

April 2005

Begleitend zur Ausstellung „Stop Motion – Die fantastische Welt des Puppentrickfilms“, die durch die fast 100-jährige Geschichte des Puppentricks führte, zeigt der Katalog, wie populäre Trickfilmstars wie der Igel Mecki der Brüder Diehl oder Jack Skellington aus NIGHTMARE BEFORE CHRISTMAS zum Leben erweckt werden. Der Katalog beleuchtet neben praktischen Tipps und einer Anleitung zu eigenen Puppentrick-Versuchen mit Interviews und Fachartikel, die Situation des Puppentrickfilms.   

Leistungen: Artdirektion zusammen mit Almut Riebe / Editorial Design / Grafik / Layout