Superman und Golem – Der Comic als Medium jüdischer Erinnerung

Superman und Golem – Der Comic als Medium jüdischer Erinnerung


Client:
Jüdisches Museum, Frankfurt am Main
Format:
Wechselausstellung
Größe (qm):
ca. 330 qm
Ort:
Jüdisches Museum, Frankfurt am Main
Laufzeit:
18. Dezember 2008 bis 22. März 2009
Awards:
reddot design award winner 2009
nominiert für den Design Preis Deutschland 2011

Dezember 2008

Die Ausstellung zeichnet die Geschichte des Comics als Medium jüdischer Erinnnerung nach und stellt zahlreiche Bezüge zu jüdischen Themen, zu skurrilen und tragischen Geschichten und zum jüdischen Alltag her. Eine Ausstellung, die den Bogen spannt von den Anfängen des Comics über Superhelden bis zur Aufarbeitung des Holocaust und jüdischer Biografien. Die Ausstellung enthält Entwurfsskizzen und Originalzeichnungen von etwa 40 Comiczeichnern, anhand derer der Entstehungsprozess eines Comics nachvollzogen werden kann. 

Leistungen: Ausstellungsdesign / Grafik Ausstellung / Grafik Einladung/Plakat / Grafik Ausstellungs-Broschüre

Fotos: Norbert Miguletz

Zur Ausstellung-Broschüre